TIPP
schnell
Themen
finden

Vor vollendete Tatsachen gestellt - Wann sollten wir einfach handeln?

KONFLIKTE & MENSCHEN VERBINDEN / DR. GEORG MICHALIK - Es wird zu viel diskutiert und gestritten und zu wenig gemacht. Das wurde lange Zeit der Politik vorgeworfen. Jetzt ist es in der Coronakrise aber so, dass ohne große Diskussion und Abstimmung, den Menschen verschiedene Regeln aufgezwungen werden. Ist das jetzt besser oder ist es in einer solchen Zeit, wie wir sie jetzt haben, einfach nötig? Wann sollte also länger diskutiert werden und wann sollte besser schnell gehandelt werden? Das frage ich jetzt Dr. Georg Michalik.
Er ist Organisationspsychologe und Experte auf den Gebieten Konflikte, Lösungen und Menschen verbinden.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Michalik, finden Sie, dass wir oft zu viel quatschen und streiten und daher nicht ins Tun kommen?
Ist es denn gut und richtig, wenig zu reden und dafür die Menschen vor vollendete Tatsachen zu stellen?
Wann sollten wir mehr handeln als reden und wann lieber erstmal länger diskutieren?
Glauben Sie, dass sich aktuell viele Menschen übergangen fühlen, wenn ihnen bestimmte Corona-Regeln einfach so aufgezwungen werden?
Wie sollten Menschen in Führungsposition am besten vorgehen, wenn sie eine Maßnahme durchsetzen wollen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren