TIPP
schnell
Themen
finden

10 Jahre Loveparade-Katastrophe - Kann sich so ein Unglück wiederholen?

RISIKO-EINSCHÄTZUNG & KRISEN-MANAGEMENT / WOLFGANG LEHNER - An diesem Freitag (24.7.) jährt sich die Loveparade-Katastrophe von Duisburg zum zehnten Mal. Damals kommen 21 meist junge Menschen ums Leben, als es zu einer Massenpanik kommt. Weit über 500 Personen werden schwer verletzt. Es gab damals wohl mehrere Ursachen für das Unglück: Zu viele Menschen auf zu engem Raum und Chaos beim Ein- und Ausgang. Bestraft wurde dafür aber niemand, der Prozess ist in diesem Jahr eingestellt worden. Könnte sich so eine Katastrophe wiederholen und was kann ich als Besucher tun?
Das fragen wir Wolfgang Lehner. Er ist Krisenmanager, Experte für Notfall-Organisation und berät Unternehmen in Krisensituationen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Lehner, was haben Veranstalter aus der Loveparade-Katastrophe gelernt?
Wie sehr sind heutzutage Einsatzkräfte vor Ort auf solch eine mögliche Katastrophe vorbereitet?
Derzeit ist an Großveranstaltungen natürlich nicht zu denken. Dennoch: Ist es denkbar, dass sich so eine Katastrophe wie damals wiederholt?
Es gab damals auch so viele Tote, weil eine Massenpanik ausgebrochen ist und Besucher erdrückt wurden. Wie kann ich als Veranstalter eine solche Panik verhindern?
Wie reagiere ich als Besucher denn am besten, um bei Veranstaltungen sicher zu sein?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren