TIPP
schnell
Themen
finden

The Next Dagi Bee? - Tipps für die nächste Generation der Blogger und Influencer

STEUERN / HELLER CONSULT – Blogger, Influencer, YouTube Stars – was erst belächelt wurde, ist jetzt ein ganz neuer Zweig in der Marketing-Branche geworden. Längst haben große Marken die jungen Poster und Beauty-Queens für sich entdeckt. Caro Daur, Die Lochis oder Dagi Bee gehören zum Beispiel zu den Stars der Szene. Heißt: 16- oder 20-Jährige können ihren Lebensunterhalt damit verdienen, ihren Followern neue Produkte vorzustellen, Einblick in ihr glamouröses VIP-Leben zu geben oder ihre Fitness-Tipps weiterzugeben. Worüber viele Neueinsteiger in der Fun-Branche erst einmal nicht nachdenken: Steuern! Gewerbeschein! Businessplan! Gähn... . Immerhin kann aus einer kleinen Idee ein richtiges, großes Geschäft werden.
Wann kann es Hobby durchgehen, wann muss es als offizielles Geschäft angemeldet sein? Gibt es ein Mindestalter? Und wie ist das überhaupt mit den Steuern?
Tipps rund um das Thema hat jetzt Liss Heller, Steuer- und Wirtschaftsexpertin bei Heller Consult Tax and Business Solutions aus Wien.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Heller, muss ein Influencer - sobald Geld fliesst - sein Geschäft offiziell dem Finanzamt melden?
Gibt es Unterschiede, je nachdem, woher die Einnahmen kommen?
Viele Influencer sind ja noch minderjährig, wie ist das in so einem Fall?
Sind junge YouTube-Stars, Podcaster oder Blogger ein neues Phänomen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren