TIPP
schnell
Themen
finden
Wir werden im Alltag häufig mit solchen Fragen konfrontiert!
Wir brauchen jemanden, der sich mit dem Thema auskennt!

Aktuelle Meldungen

Shop mit Charme - Wie wir den Einzelhandel retten können

VERKAUF & SERVICE / REGINA KMENTA - Wenn wir mal bei uns durch die Fußgängerzone gehen, sind da immer mehr Schaufenster und Geschäfte einfach leer. Pleite, umgezogen, kommt nichts mehr nach. Natürlich ist da die Online-Konkurrenz.
Aber wir können den Einzelhandel noch retten, sagt Regina Kmenta. Sie ist Expertin für Service und Kundenbegeisterung und hat Antworten für uns.

 
 

Keine Ahnung vom Vergessen - Die 5 größten Demenzirrtümer

LEBENS- UND SOZIALBERATUNG / HANNA FIEDLER – „Der hat doch den Verstand verloren.“ Was wir oft so flapsig daher sagen, trifft auf Demenz-Kranke zu. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Jeder von uns hat schon mal von Demenz gehört oder jemanden im Familien- oder Freundeskreis, der betroffen ist. Aber so richtig genau Bescheid wissen wir über die Krankheit nicht.
Hanna Fiedler ist Expertin für psychosoziale Begleitung von Angehörigen demenzerkrankter Personen und räumt mit den 5 größten Demenz-Irrtümern auf.

 
 

Dieselkrise als Chance? – Wie der Skandal zum Neuanfang wird

VERKAUF UND VERTRIEB / ROMAN KMENTA – Unternehmen rufen Autos zurück, die Schäden gehen in die Milliarden und Vorstände sitzen in U-Haft. Der Dieselskandal liest sich noch immer wie ein Wirtschafts-Krimi. Doch es gibt auch positive Seiten, sagt unser Experte: Die Autoindustrie hat sich zu lange auf ihren Erfolgen ausgeruht. Der Dieselskandal sieht er als Chance für einen Neuanfang in Richtung Fortschritt. Aber wie kann eine Krise zum Erfolg führen? Was bedeutet das für die Branche? Und was für uns Autofahrer?
Diese Fragen klären wir jetzt mit  Autor und Unternehmensberater Roman Kmenta.

 
 

Der Ton macht die Musik – So steuern Sie Ihre Stimme im Streit

STIMME UND KOMMUNIKATION / BARBARA BLAGUSZ - „Das hast du ja toll hingekriegt!“ Dieser Satz kann - unterschiedlich betont und ausgesprochen - als Kompliment oder als Kritik durchgehen. Sowieso läuft rund 80 Prozent unserer Kommunikation über Körpersprache ab - und dazu gehört eben auch unsere Stimme. Im Streit, oder überhaupt in Konfliktgesprächen, nimmt sie eine besondere Rolle ein. Mit dem richtigen Ton können wir einen Streit aufheizen oder abkühlen. Aber warum verändert sich die Stimme im Streit? Wieso wird der Ton oft laut und schrill? Und wie lässt sich die Stimme wieder runterbringen?
Die Antworten darauf hat unsere Expertin Barbara Blagusz (sprich Вlaguss). Sie ist Stimm- und Sprachtrainerin und Kommunikationsexpertin.

 
 

Schlafen auf der Arbeit? Unbedingt! - Warum Powernapping so gesund ist

SCHLAFEN UND RUHE / SAMINA -  Das Telefon klingelt, das E-Mailfach quillt über und der Chef braucht dringend die neuesten Zahlen??? In solchen Situationen sehnen sich viele nach einer kurzen Auszeit. "Augen zu...ein kurzes Nickerchen halten. Das wär´s". Die meisten verkneifen sich dieses sogenannte Powernapping.
Ein Fehler, sagt Prof. Günther Amann-Jennson von "einfach-gesund-schlafen.com". Er ist Schlafpsychologe und erklärt, warum Sie auf der Arbeit auch mal schlafen sollten.

 
 

Stress mich nicht! - Wie wir in der Turbogesellschaft zurecht kommen

LEBEN UND PSYCHOLOGIE / SILVIA DIRNBERGER-PUCHNER - "Schneller, höher, weiter" - was sich im ersten Moment nach einem Ansporn für Sportler anhört, hat mittlerweile auch die ganz normalen Menschen im Alltag erreicht. Es sind nur diese drei Worte, um die sich alles dreht und weshalb 24 Stunden am Tag kaum ausreichen. Morgens die Kinder zur Kita bringen, dann auf der Arbeit immer am Limit Topleistungen abliefern, nach der Arbeit noch einige private Termine erledigen und spät abends fragt man sich, wo eigentlich der Tag geblieben ist. Aber auch in der Gesellschaft soll man alles "schnell" machen: Abitur nach 12 Jahren, Studium nach drei Jahren, danach sofort Job und Familie. Wer da den Satz sagt "Das geht mir alles zu schnell" ist meist fehl am Platz. Aber führt mehr Leistung und Schnelligkeit auch zu mehr Glück?
Und was haben wir eigentlich davon? Das erklärt jetzt unsere Expertin Silvia Dirnberger-Puchner. Sie ist selbstständige Psychotherapeutin und Expertin in Sachen Krisen, Konflikte und psychosoziale Gesundheit am Arbeitsplatz.

 
 

Übertreiben wir es nicht mit Gender-Neutralität? - Die Antwort ist NEIN!

BERATUNG / ANKE VAN BEEKHUIS –  Das "Gendern" ist in Mode gekommen. Also übersetzt: Natürlich wollen wir mit unserer Sprache kein Geschlecht bevorzugen. Sondern darauf achten, alle gleich anzusprechen. Weil es natürlich so ist, dass Sprache nicht nur abbildet, sondern auch unsere Wirklichkeit formt. Das ist aber nicht so einfach und manchmal wird noch ein passender neuer Begriff gesucht. Zum Beispiel für Passagier - da gibt es halt noch keine Passagierinnen... und auch keine Flugzeuginsässin.
Trotzdem können wir gar nicht genug auf neutrale Sprache achten, sagt unsere Expertin Anke van Beekhuis. Sie ist Beraterin und Buchautorin.

 
 

Graue Wand trifft grelle Lampe - Wenn der Arbeitsplatz die Kreativität hemmt

DIGITALISIERUNG UND VERÄNDERUNGEN / RAINER PETEK - Der Fuß wippt nervös hin und her, der Kugelschreiber klemmt zwischen den Zähnen und Sie warten auf die zündende Idee. Doch sie kommt einfach nicht. Der Kopf ist wie gelähmt. Das Einzige, was Ihnen in den Sinn kommt, ist das triste Büro. Links die beigen Vorhänge, rechts eine einsame Pflanze, dazu ein grauer Teppich. Ein Umfeld, das nicht gerade zu kreativen Ergüssen einlädt. Und genau das ist ein Problem. Denn, was viele nicht wissen: Der Arbeitsplatz, die Einrichtung und das Raumkonzept beeinflussen unsere Kreativität!
Eintöniges Inventar und grelle Röhrenlampen wirken nicht nur ungemütlich, sie können sich auch negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken, so Speaker und Führungskräfte-Coach Rainer Petek (sprich Pett-eck). Warum ein trister 08/15-Arbeitsplatz schlecht für die Kreativität ist und wie das optimale Arbeitsumfeld aussehen sollte, erklärt uns der Experte jetzt genauer.

 
 

Arbeitswelt 4.0 - Ist die rasante Entwicklung aufzuhalten?

BELASTUNG UND ARBEIT/ ULRIKE AMON-GLASSL - Das sich unsere Arbeitswelt gerade erheblich verändert, da wird mir wohl jeder zustimmen. Das diese Veränderung auch viel schneller geht als früher, ist auch kein Geheimnis. Grund ist der digitale Wandel und das, was aktuell die Unternehmen daraus machen. Vieles wird dabei auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen, obwohl diese sich gar nicht so wirklich auf die neuen Situationen im Business einstellen konnten. Die Folge: Viele sind gestresst, haben zu viele Aufgaben und leiden dauerhaft an Überbelastung. Kurzfristig scheint das kein Problem zu sein - nur was passiert langfristig in unserer Gesellschaft?
Ulrike Amon-Glassl von Individual Coaching ist Expertin für eine gesunde Unternehmenskultur und mit ihr wollen wir die Frage klären, ob die Herausforderungen in der Arbeitswelt 4.0 überhaupt gemeistert werden können?