TIPP
schnell
Themen
finden

What a feeling! - So stark beeinflusst Musik unsere Gefühle

MUSIK & STIMME / HARALD EICHHORST – Stellen Sie sich einmal vor, während Leo di Caprio im Film "Titanic" auf seinem Holzbrett im eiskalten Wasser gleitet und im Hintergrund lauft ACDC mit "Highway to hell" - wären Sie dann immer noch so emotional berührt? Womöglich nicht oder? Oder denken Sie mal daran, bei welchem Song Sie das letzte Mal richtig gute Laune bekommen haben - wahrscheinlich wird es nicht Herzschmerz-Song "My heart will go on" von Celine Dion gewesen sein. Musik und Gefühle scheinen irgendwie eng miteinander verbunden - aber wie ist das jetzt genau: Beeinflusst die Musik unsere Gefühle oder beeinflussen unsere Emotionen, die Musik, die wir hören wollen?
Das besprechen wir jetzt mit Harald Eichhorst. Er ist Musikcoach und Experte unter anderem auf den Gebieten Musik und Wirkung und Emotionen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Eichhorst, kann Musik unsere Gefühle beeinflussen oder ist es eher anders herum - wir wählen die Songs passend zu unserer Emotion?
Und wieso berühren uns manche Melodien, wohingegen uns einige wiederum kalt lassen?
Welche Klänge empfinden denn die meisten Menschen als stimmungsaufhellend?
Wenn wir traurig sind: Sollten wir besser traurige Musik hören, um den Schmerz auszuleben oder gerade dann Gute-Laune-Musik hören, damit wir uns aufheitern?
Wenn unsere Stimmung durch Musik so lenkbar ist, sollte der Chef dann vielleicht mal ein cooles Lied abspielen, um wieder Schwung in den Arbeitsablauf zu bringen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren