TIPP
schnell
Themen
finden

Nie war er so wertvoll wie heute - So gelingt dein persönlicher Weihnachtsbrief

TEXT UND WORT / PAMELA OBERMAIER - Dieses Weihnachtsfest wird anders und dieses Weihnachtsfest werden wir wahrscheinlich nicht alle unsere Lieben sehen können. Und natürlich gibt es Handys, Laptops und Videobotschaften, Clips auf WhatsApp oder vielleicht sogar das geflötete Weihnachtslied per Sprachnachricht. Aber es gibt in diesem Jahr auch die Möglichkeit, ganz besondere Weihnachtspost zu schreiben, etwas ganz Persönliches auf den Weg zu bringen – mehr, als nur zwei Zeilen in einer Karte unterzubringen. Und wer vielleicht sagt: „Okay, hört sich ja toll an, aber ich habe es nicht so mit dem Schreiben“, der muss jetzt einfach weiter dranbleiben. Unsere Expertin gibt Tipps, mit denen wir alle unseren Weihnachtsbrief hinkriegen. Pamela (Anmerk.: Ausgesprochen wie geschrieben, betont wie Manuela) Obermaier weiß, wovon sie spricht, denn sie ist mehrfache Bestsellerautorin, Expertin für Kommunikation und den Erfolg durch Sprachwirkung sowie Inhaberin einer Ghostwriting-Agentur.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Obermaier, wenn ich jetzt vor einem leeren Blatt Papier sitze und mein Herz voll ist mit guten Wünschen, ich aber nicht weiß, wie ich anfangen soll – was mache ich dann?
Manch einer sagt vielleicht, er hat eine unmögliche Handschrift und die kann man nicht lesen. Wie wichtig ist es Ihrer Ansicht nach, ob die Weihnachtspost handgeschrieben ist oder ausgedruckt wird?
Ist es wichtig, dass ich viel schreibe oder kommt das auch immer auf den Adressaten an?
Ich glaube, es ist wichtig, früh anzufangen, weil die Post das sonst alles gar nicht schafft. Brauche ich vielleicht eine besondere Umgebung, damit ich für den Brief in Weihnachtsstimmung komme?
Was meinen Sie, wie viel macht ein besonderes Briefpapier aus? Oder kommt es doch mehr auf den Inhalt an?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren