TIPP
schnell
Themen
finden

Fußballfinals ohne Fans - Stadionmoderator verrät, wie die Stimmung wirklich ist

POTENTIALENTFALTUNG, ERFOLG UND KOMMUNIKATION / RONNY LEBER - Finale! Es geht um den ganz großen Sieg in dieser Saison! Normalerweise stehen die Fußballfans bei diesem entscheidenden Duell zu Tausenden auf den Rängen - jubeln, grölen, feuern ihre Mannschaften an. Doch 2020 ist alles anders: Nicht viele Menschen können bei den Spielen live dabei sein. Ronny Leber kam dem Spielfeldrand so nah wie kaum jemand in diesem Jahr. Beim Spiel RB Salzburg gegen Austria Lustenau des ÖFB Cups moderierte er zum 10. Mal als Stadionmoderator das Finale. Und das vor exakt 198 Menschen - wie sich so ein Geisterspiel hautnah anfühlt, das erzählt er uns jetzt

 
 
  Teaser mp3 mus
Sie haben weltweit das erste Fußball-Finalspiel nach Corona vor leeren Rängen als Stadionmoderator „begleitet“. Wie kann man sich das vorstellen, wenn man es sonst gewöhnt ist vor zehntausenden Menschen zu spielen?
Was geht da so ab im Stadion? Lassen Sie uns teilhaben an dieser Atmosphäre, wenn man um sich herum blickt und allein auf weiter Flur in einem riesigen Stadion sitzt und das womöglich noch unterhalten soll?
Wie kann man solchen Spielen und insbesondere auch Finalspielen dann dennoch einen würdigen Rahmen geben? Geht das überhaupt und wenn ja wie?
War es merkbar, dass die Motivation der Spieler darunter gelitten hat oder die sich deswegen weniger gefreut hätten?
Was denken Sie, in welche Richtung werden wir uns entwickeln? Wann können wir wieder mit Spielen vor Fans in Stadien rechnen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren