TIPP
schnell
Themen
finden

Chef, dein Kunde ist da" - Wann ist Duzen auf der Arbeit erlaubt

KOMMUNIKATION UND MITARBEITER / RITA SOHM - "Klaus, dein Kunde ist da!" Solche Sätze hören wir in deutschen Unternehmen und Büros immer öfter. Das Duzen verbreitet sich am Arbeitsplatz mehr und mehr. Auch in großen, internationalen Unternehmen ist das "Du" mittlerweile Gang und Gäbe. Auf der einen Seite schafft es eine Form der Vertraulichkeit, auf der anderen Seite geht aber auch eine gewisse Distanz verloren, sagt Rita Sohm.
Wann ist Duzen auf der Arbeit also erlaubt? Wie gehe ich in Sachen Anrede mit Vorgesetzen um? Und wann kann das Duzen zum Problem werden? Rita Sohm ist Unternehmensberaterin, Trainerin und Speakerin und zeigt uns die Vor- und Nachteile des Duzens im Berufsleben auf.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Sohm, das Duzen wird im Berufsleben immer beliebter. Welche Nachteile hat das aus Ihrer Sicht?
Gibt es auch Branchen, in denen das Duzen von Vorteil für das Team/Arbeitsklima sein kann?
Und auch wichtig zu wissen: "Du" ist ja aber nicht gleich "Du"?
Wie sollte ich mich als neuer Mitarbeiter in einer Firma verhalten - abwarten wie die Kollegen mich ansprechen oder nachfragen?
Wie sieht es bei Vorgesetzten bzw. dem Chef aus - muss ich warten bis sie/er mir das "Du" explizit anbieten?
Was passiert, wenn mir ein "Du" mal so rausrutscht, soll ich mich dann entschuldigen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren