TIPP
schnell
Themen
finden

Unzufrieden im Job? - So schaffe ich den Absprung

FÜHRUNG & BUSINESS / HANNES BUCHHALT - Haben Sie auch Freunde oder Bekannte, die ständig über ihren Job meckern? Die total unzufrieden sind? Vielleicht gehören Sie ja auch dazu. Sie gehen jeden Morgen ungern zur Arbeit. Haben schon nach einer Stunde schlechte Laune und kommen abends total gefrustet nach Hause. Dann stellt sich natürlich die Frage: Warum suchen Sie sich nichts Neues? Viele scheuen sich vor Veränderungen und haben Angst, am Ende noch unzufriedener zu sein.
Wie schaffe ich es, diese Sorge abzulegen und zufriedener im Job zu werden? Das fragen wir Hannes Buchhalt. Er ist Key-Note-Speaker und Experte für radikale Entscheidungen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Warum schleppen eigentlich viele diese Unzufriedenheit im Job so lange mit sich herum?
Jetzt stört uns alle ja mal irgendwas im Job. Ab wann sagen Sie: Da sollte man die Reißleine ziehen?
Sollte ich mit meinem Chef über meine ständige Unzufriedenheit sprechen oder lieber tatsächlich einen neuen Job suchen?
Viele schieben die Jobsuche ständig vor sich her. Wie schaffe ich es denn, diese Angst und Scheu vor einer Veränderung zu verlieren?
Bei vielen fehlt der Druck, etwas Neues zu suchen - sie haben schließlich einen Job und verdienen Geld. Sollte ich am Ende gar kündigen, auch wenn ich noch nichts Neues habe?
Haben Sie sonst noch einen Tipp für unzufriedene Mitarbeiter?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren