TIPP
schnell
Themen
finden

"SITZ! PLATZ! BEI FUß!" - So gehorcht Ihnen der Chef auf´s Wort

STIMME / ARNO FISCHBACHER - Wer seinem Hund leise ein "Sitz" zuflüstert, wird keine bahnbrechende Reaktion von Wuffi, Bello und Co. bekommen. Warum? Der Einsatz der Stimme ist entscheidend. Damit Kommandos wie "PLATZ" und "SITZ" beim Hund Wirkung zeigen, müssen sie laut und deutlich ausgesprochen werden. Bei unseren Vorgesetzten und Chefs ist das nicht anders. Entscheidend ist nicht WAS gesagt wird, sondern WIE es gesagt wird. Wer sein Anliegen stets leise und mit dünner Stimme vorträgt, wird beim Chef kein oder nur selten Gehör finden. 
Wie wichtig der richtige Umgang mit der Stimme ist, weiß Stimmcoach Arno Fischbacher. Der Autor ("Voice Sells! Die Macht der Stimme im Business.") erklärt uns jetzt, wie wir unsere Stimme gekonnt einsetzen und es schaffen, dass unser Chef uns auf´s Wort gehorcht.

 
 
  Teaser mp3 mus
Deutliche und klare Ansagen reichen und der Hund gehorcht. Herr Fischbacher, klappt das auch beim Chef?
Wie viel Macht hat die Stimme überhaupt - kann ich sogar meinen Chef damit beeinflussen?
Worauf muss ich achten, wenn ich mir beim Chef Gehör verschaffen will?
Wodurch kriege ich meinen Chef an die Leine - eher durch Argumente oder durch den Klang der Stimme?
Um bei einem Gespräch zu Punkten muss ich bestimmend sein. Wann ist denn auch mal eine stimmliche Streicheleinheit nötig?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren