TIPP
schnell
Themen
finden

Arbeitsmuffel? Von wegen! - Trotz Lottogewinns wollen wir weiterarbeiten

STUDIE / MEINUNGSRAUM.AT – Montag morgens im Büro, die Stimmung ist im Keller und die Zeit bis zur nächsten Pause will einfach nicht vergehen. Wie schön wäre es doch, denkt man sich, hätte man einfach zu Hause bleiben können, wäre shoppen gefahren oder zum Sport. Unser Kollege sieht das allerdings ganz anders. Er würde selbst dann noch arbeiten, wenn er im Lotto einen Millionengewinn einstreichen würde! Kaum zu glauben, aber so ticken wir Österreicher!
Eine Studie der Marktforscher von Meinungsraum.at hat den Stellenwert Arbeit mit anderen Lebensbereichen verglichen - mit erstaunlichen Ergebnissen! Was es damit genau auf sich hat, erklärt uns jetzt Markt- und Sozialforscher Christian Hintermayer von Meinungsraum.at.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Hintermayer, warum gehen wir Österreicher lieber arbeiten als gemütlich zu Hause zu sitzen und uns so oder anders die Zeit zu vertreiben?
Kann das Geschlecht ausschlaggebend für den Stellenwert einer Arbeit sein?
Laut der Studie der Marktforscher von Meinungsraum.at würde fast die Hälfte der Befragten bei einem Lottogewinn von 10 Millionen Euro noch weiter arbeiten gehen. Warum ist das so?
Arbeit trägt in gewisser Weise auch zur Stärkung der Identität und des Selbstwertes bei. Wie wichtig sind uns Österreichern dann berufliche Erfolge?
Berufliche von privater Rolle zu trennen scheint in den meisten Fällen eher problematisch. Warum werden denn berufliche Probleme oft als sehr persönlich genommen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren